“Rümanns” Kiel

Coffee Bar und Cafe

60 Plätze innen, ca. 50 Plätze draußen

Architekt: Jürgen Eckhardt

 

Wurstbraterei

 

Ansicht der Gebäudespitze

 

 

 

Außenansicht des Cafes

 

 

Die Idee des “Rümanns” war ursprünglich die Eröffnung einer gehobenen Würstchenbude in der Kieler Fußgängerzone. Diese wurde rasch noch um ein exclusives Cafe erweitert, dass zum Ende des Jahres 2006 eröffnete.  Der Entwurf stammte von Jürgen Eckhardt.

Das “Rümanns” befand sich in einem eigens dafür errichteten Gebäude auf einem dreieckigem Grundriss. Der Raum war in zwei Bereiche unterteilt. Die Coffee Bar war  eher dunkel gehalten: der Tresen und die Stehtische waren mit Makassar furniert. Der Cafebereich dagegen wirkte durch die Verwendung von europäischer Kirsche freundlich und hell.

Die kennzeichnenden Gestaltungselemente waren rechteckige vielfach wiederkehrende Intarsien bzw plastisch ausgearbeitete Vierecke. Im dunklen Bereich (Makassar) waren sie hell (Kirsche), im hellen (Kirsche) dagegen dunkel (Makassar).

Zu dem dunklen und dem hellen Furnier war ein warmes Grün ausgewählt worden. Es fand sich auf dem Serpentin-Marmor des Tresens und dem Leder der Bank-, Stuhl- und Barhockerpolsterungen.

 

 

Rückbuffet mit Spiegelwand

Tresen in Makassar furniert

3er Sitzgruppe im Cafebereich

Barhocker aus Kirsche mit Ebenholz-Quadern

Blick von der ovalen 3er Sitzgruppe durch das Lokal

Samowar und Tischreihen im Cafebereich

Zeitschriften und Karten

Seit Mitte 2008 ist das Rümanns leider wieder geschlossen. In dem Gebäude findet sich nun eine der bekannten weltweit vertretenen Coffeeketten. Die ursprüngliche Einrichtung ist seither nicht mehr vollständig vorhanden.

 

[Intro] [Home] [Referenzen] [Kontakt/Impressum] [Jobs] [Links

Tischlerei GmbH Bormann und Partner
Warnstedtstr. 16i
22525 Hamburg Langenfelde
040/390 11 27